03. April

Sprechen über Fotografie: Felix Kästle

19.00-21.00 Uhr

Eintrittskarten: 6 Euro
nur Abendkasse (ohne Voranmeldung)

Veranstalter: vhs - Friedrichshafen

 




Gessler 1862 und vhs-FN 

weiterempfehlen

Felix Kästle

Olympische Spiele in Rio, G7 in Bayern, Zeppelin über Köln, Dieselloks in Südengland oder eine sich spiegelnde Blaumeise, die fürs weltweit beste Nachrichtenbild beim US-Nachrichtensender NBC nominiert war - Felix Kästle lässt sich von vielen Motiven begeistern. Lebendige Reportage oder geplantes Shooting? Der Intuition folgen? Oder dem Kopf? Damit setzt sich der Fotojournalist tagtäglich auseinander.
Nach Studium, Arbeiten in leitender Funktion und Weiterbildung zum Medienwirt ist er seit rund 20 Jahren mit der Kamera in der Hand unterwegs - für die Deutsche Presseagentur (dpa), die ZF Friedrichshafen AG, MTU, die Messe Friedrichshafen, die Stiftung Liebenau und einige Medien und Unternehmen mehr.
Pressefotografie fasziniert. Das macht der 54-Jährige auch als Referent deutlich - zum Auftakt der Filmwoche Baden-Württemberg in Stuttgart, in Kreismedienstellen, als Dozent der dpa oder als Juror bei Fototagen in Oberschwaben.
Knipsen oder was? Fotografieren ist weit mehr als Fokussieren und Abdrücken. Auf die Wirkung kommt es an. Und auf vieles mehr. Erzähle eine Geschichte mit nur vier Fotos. Besser noch mit drei.
Derzeit sind im vhs-Forum Fotografie (im Flur Erdgeschoss) ein paar Fotografien Kästles zu sehen, u.a. Portraitaufnahmen von Martin Walser und Oleg Popov sowie von der Olympiade in Rio.